Der Hersteller Lenovo hat mit Schauspieler Ashton Kutcher prominenten Zuwachs bekommen, der sich künftig als Produktingenieur um verschiedene Bereiche kümmern wird - dazu zählt vor allem die Vermarktung des Yoga-Tablets.

Abseits davon wird er auch Einfluss auf das Design, die technischen Daten und Verwendungs-Szenarien haben. Wie die finanziellen Aspekte der Partnerschaft aussehen, ist nicht bekannt - Lenovo dürfte sich das aber einiges kosten lassen.

Kutcher jedenfalls sagte über die Partnerschaft, dass diese seine Liebe für Technologie mit der für Design vereine, das wiederum die Lebensqualität verbessere. Er könne es kaum erwarten, endlich loszulegen und Lenovo nicht nur bei der Vermarktung des Yoga-Tablets, sondern auch bei der Entwicklung künftiger Mobilgeräte zu unterstützen.

Dass er technikbegeistert ist, ist keine Neuigkeit mehr. Zum Beispiel ist er Mitbegründer des Unternehmens A-Grade Investments, das Risikokapital und Unterstützung für verschiedene Technologieunternehmen bereitstellt.

Auch Lenovo selbst freut sich natürlich auf die Zusammenarbeit, wie Chief Marketing Officer David Roman betont. Man erhofft durch Kutcher neue Perspektiven eröffnen zu können. Der Schauspieler habe ein sicheres Gespür für die Bedürfnisse der Verbraucher sowie einen authentischen, kreativen Appetit nach Technologie.