Der Speicherhersteller Samsung hat mit einem DDR4-RAM den Nachfolger des inzwischen weit verbreiteten DDR3-Speichers angekündigt. Laut Hersteller soll sich DDR4 durch eine höhere Transferrate bei gleichzeitig geringerem Energiebedarf auszeichnen.

Die verbauten Chips werden nach ersten Angaben zufolge in der 30-nm-Technolgie gefertigt und sollen eine Datenübertragung von bis zu 2133 Megabit pro Sekunde erlauben. Die Betriebsspannung wird auf geringe 1,2 Volt angegeben. Zum Vergleich: Ein DDR3-Modul benötigt rund 1,5 Volt für eine Geschwindigkeit von 1600 Megabit pro Sekunde. Laut Samsung soll die geringere Stromaufnahme vor allem bei Notebooks deutlich zu spüren sein. Die Einsparungen der benötigten Energie gegenüber DDR3 würden bei rund 40 Prozent liegen.

Für die Zukunft sieht der Hersteller Übertagungsgeschwindigkeiten bei DDR4 von 1600 bis 3200 MBit/s vor. Leider ist noch nicht bekannt zu welchem Zeitpunkt die neue DDR4-Technik in den Handel kommen wird. Die offiziellen Standards von DDR4 sind noch nicht erarbeitet worden. Dies soll sich aber laut Samsung spätestens in der zweiten Jahreshälfte 2011 ändern.