Sony arbeitet an einem Laufwerk, das über optische Datenträger eine Kapazität von 1,5 TB erreichen soll. Das Laufwerk ist dabei ausschließlich für Datensicherungen vorgesehen und soll klassische Lösungen ersetzen sowie dem enorm gewachsenen Datenaufkommen entgegen kommen.

Sony - Sony entwickelt Laufwerk mit 1,5 TB auf optischen Discs

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSony
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 7/81/8
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In das ODS-D55U, so der offizielle Name des Laufwerks, passen die von Sony entwickelten ODC-1500R Cartridges, die wiederum 12 optische Discs enthalten. Die Kapazität der Cartridges soll sich zwischen 300 GB und 1,5 TB bewegen.

1,5 TB entspricht dabei ziemlich genau der Kapazität von 12 Blu-Ray-Discs - dies dürfte in Hinblick auf die 12 Discs in einer Cartridge also kein Zufall sein. Sony hat es also geschafft 12 Blu-Ray-Discs in ein Gehäuse zu packen und diese dann beschreib- und lesbar zu machen.

Angeschlossen wird das ODS-D55U über einen USB-3.0-Anschluss. TDK wurde von Sony auserwählt die Cartridges zu fertigen. Laut Sony sind die Laufwerke bereits bei CBS News und Time Warner Cable Sports im Einsatz - weitere Firmen werden ebenfalls genannt.

Unklar ist noch, ob die Hardware auch für Endkunden erhältlich sein wird und wie hoch der Preis für das Laufwerk und die Cartridges sein wird.