In Zukunft ist es möglich, Touchpads ganz ohne Berührung zu bedienen. Dazu hat ALPS Electric eine Technik vorgestellt, die genau dies ermöglichen soll. So wird die Annäherung und Bewegung eines Fingers über dem Touchpad durch Feldsensoren gemessen, was durch das elektrische Feld, das die Haut umgibt, ermöglicht wird. Um einen reibungsfreien Ablauf zu garantieren, schaltet der Hersteller einen Filter zwischen, der Störeinflüsse schlucken soll.

Als Anwendungsbereich sieht ALPS zum Beispiel die Steuerung eines Videoplayers. So fungiert das Touchpad als normale Maus, hält man jedoch seine Finger einige Zentimeter darüber und führt spezielle Bewegungen aus, kann das Video vor- und zurückgespult und die Wiedergabe pausiert werden. Weitere Einsatzgebiete wären z.B. Industriestandorte, an denen mit dreckigen Händen an Laptops gearbeitet wird. So könnte der Schmutz von dem Gerät selbst ferngehalten werden. Leider gibt es bislang seitens ALPS noch keinen Termin für die Markteinführung, da sich das Produkt noch in den ersten Erprobungsphasen befindet.