Auf der derzeit stattfindenden CTIA 2012, einer Messe rund um alles was drahtlos oder kabelgebunden Daten überträgt, wurde von der IEEE nun ein neuer WiFi-Standard vorgestellt.

Aus den drei bisher vorgestellten Generationen des Standards haben sich inzwischen zehn kleinere Unterstandards entwickelt, welche die IEEE nun unter 802.11-2012 zusammenfassen will. Neben der Vereinheitlichung aber führt man auch gleich ein neues Übertragungsband ein, das mit 3,65 und 3,7 GHz arbeitet.

Damit will man den immer häufiger auftretenden Interferenzen und anderweitigen Störungen im 2,4 GHz und 5 GHz Band aus dem Weg gehen. Es wurden neben der Frequenz aber auch Änderungen am Hand-Over vorgenommen und die neuen Netze sollen sich besonders für den Einsatz in Autos sowie Roaming- und Mesh-Netzwerken eignen.

Zum jetzigen Zeitpunkt liegen die vollen Spezifikationen noch nicht vor. Diese sind zunächst einmal unter Verschluss nur für zahlende Hersteller verfügbar. Es wird aber ohnehin einige Zeit dauern, bis wir 802.11-2012 in Routern, Notebooks und Smartphones sehen werden.