Schon länger ist klar, dass Futuremark an einem neuen 3DMark arbeitet. Aber aus dem ursprünglich geplanten Release Ende 2012 wurde nichts. Stattdessen sollte der Benchmark dann Ende Januar erscheinen. Futuremark konnte auch diesen Termin nicht einhalten, laut der Firmenseite wird es aber nun wirklich nicht mehr lange dauern, bis der neue 3D Mark zum Download bereitgestellt wird.

Als konkreter Termin wird jetzt der 4. Februar benannt. Dann soll der 3DMark for Windows (auf eine Jahreszahl oder Versionsnummer scheint Futuremark zu verzichten) veröffentlicht werden. Bekanntlich möchte Futuremark mit dem neuen Benchmark plattformübergreifende Vergleichbarkeit erreichen.

Allerdings müssen die anderen Versionen noch in das Programm der jeweiligen App-Stores aufgenommen werden. Dementsprechend werden die Varianten für Android, iOS und Windows RT mit etwas Verzögerung verfügbar.

Der neue 3DMark beinhaltet je einen Test für DirectX 9-, DirectX 10- und DirectX 11-Hardware. Für alle Plattformen wird es eine kostenlose Basis-Edition geben. Außerdem soll eine Advanced Edition für Enthusiasten und eine Professional Edition für Business-Nutzer angeboten werden.