Nachdem zwischen Microsoft und Yahoo in der Vergangenheit viel Porzellan zerbrochen wurde und die neuerlichen Annäherungsversuche endgültig gescheitert sind, scheinen die Windows-Väter nun über "Umwege" an Yahoo Know-how zu kommen. Als ersten großen Coup vor diesem Hintergrund konnten die Redmonder am Freitag verkünden, dass sie Sean Suchter für sich gewinnen konnten, der sich bis vor kurzem noch als Vizepräsident für die Suchmaschinenentwicklung bei Yahoo verantwortlich zeigte.

Neben Suchter könnte es demnächst noch weitere "Überläufer" geben, denn nach dem gescheiterten Google-Werbedeal und Microsofts Desinteresse an einer neuerlichen Übernahme, steht Yahoo vor einer unsicheren Zukunft.