Das zumindest ist eine Zukunftsvision des Prozessorherstellers Intel. So soll es in "wenigen Jahren" Geräte geben, die sich über Umgebungsenergie aufladen und sich dadurch langsamer entladen. Erste Ansätze sind bereits auf dem Markt, so beziehen Armbanduhren zusätzliche Energie aus der Körperwärme und Smartphone-Prototypen nutzen die Sonnenenergie, um über integrierte Solarkollektoren die Energie zu sammeln.

Handys sollen schon bald den benötigten Strom über Handy- und TV-Masten erlangen, indem ein winziger, sich selbst versorgender Sensor die Energie sammelt und an das System weiter gibt. Zwar befindet man sich noch in der Erprobungs- und Entwicklungsphase dieser Art der Energiegewinnung, doch möchte man bereits in drei bis fünf Jahren Geräte mit dieser Technik auf den Markt bringen. Bis ein Handy sich komplett eigenständig mit Strom versorgen kann, werden wohl noch einige Jahre vergehen.