Die Zahl der Anwender, die optische Datenspeicher verwenden, dürfte sich im Verlauf der letzten Jahre stark reduziert haben. USB-Sticks, externe Festplatten und Cloud-Lösungen haben dazu geführt, dass heute kaum noch ein User seine Daten für den Transport auf eine DVD oder gar CD brennt.

Nichtsdestotrotz geht auch hier die Entwicklung weiter und so könnte es passieren, dass Fujifilm ab 2015 Discs in den Handel bringt, die eine Kapazität von mehreren TB besitzen.
So ist es mit Hilfe einer neu entwickelten Methode möglich, dass eine doppelseitige Disc insgesamt ein TB an Daten aufnehmen kann.

Fujifilm speichert dazu je Layer, wie bei einer herkömmlichen Blu-Ray Disc auch, 25 GB. Die Neuentwicklung ermöglicht allerdings das Erstellen von 20 Layern je Dics-Seite. In Summe macht das dann 500 GB pro Seite und insgesamt 1 TB.

Am Ende der Entwicklung sollen die neuen optischen Datenspeicher jedoch bis zu 15 TB Daten aufnehmen und dabei so billig wie Magnetbänder sein.