Laut dem US-amerikanischen Marktforschungsinstitut NPD Group würden Nutzer eines SmartTVs die weitreichenden Funktionen kaum benutzen.

Sonstiges - Ein SmartTV wird kaum zum Surfen benutzt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 67/711/71
SmartTVs werden zwar immer beliebter, werden aber weniger zum Surfen genutzt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neben dem Video-Streaming sind Angebote wie das Musik-Hören und im Internet surfen nicht verbreitet. Etwa 15 Prozent der Besitzer würden Musik über ihren SmartTV hören, das Surfen im Netz sei nur bei weniger als zehn Prozent verbreitet. Soziale Netzwerke und das Einkaufen liegen weit unter diesen zehn Prozent.

Der Grund für die wenig genutzten Features sei laut den Forschern, dass die unübersichtliche Benutzeroberfläche den Nutzer stören würde.

Zudem sind mobile Geräte wie Tablets oder Smartphones immer mehr in Haushalten verbreitet, die dies zum Teil viel besser erledigen können.