Wie die New York Post berichtet, wurden in der Nacht vom Montag zum Dienstag auf dem John F. Kennedy International Airport in New York City rund 3600 iPad minis gestohlen.

Diese befanden auf zwei Patetten, die gerade aus China geliefert wurden. Mit Hilfe eines herumstehenden Gabelstablers luden sie die beiden Paletten mit jeweils 1800 iPads auf einen LKW-Anhänger.

Nachdem die Diebe jedoch von einem Flughafenmitarbeiter ertappt wurden, nahmen sie die Flucht auf und ließen drei weitere Patetten zwangsläufig stehen.

Insgesamt wird dem Diebesgut ein Wert von circa 1,5 Millionen US-Dollar zugeschrieben. Zudem geht man davon aus, dass die Diebesbande einen Komplizen hat, der am Flughafen arbeitet. Die iPad-mini-Diebe sind bislang noch nicht gefasst.