Die Consumer Electronics Show, kurz CES, findet vom 8. bis zum 11. Januar 2009 in Las Vegas statt. Wie in jedem Jahr werden dort von einer Fachjury Produkte selektiert und mit dem Best of Innovations-Award gekürt. Dieser Preis bestätigt den Produkten, wie der Name schon sagt, durch neue Technik oder etwa besonders geschickt eingesetzte Technik eine Innovation geschaffen zu haben.

20 Produkte aus den Kategorien Audio, Hardware, PC-Peripherie, Haushaltsgeräte, Digital Imaging, Portable Devices und Displays wurden gekürt. Darunter Produkte von Herstellern wie LG, Samsung, Sony, HP, Lenovo und Harman Kardon. Aber auch hierzulande eher unbekannte Hersteller konnten einen Award gewinnen: Whipsaw, Staccato, 4home und Psyko sind nur einige davon. Die gesamte Liste der Innovationen findet sich auf der offiziellen Seite zur CES, auf die ihr über den Link unterhalb dieser News gelangt.

In der Kategorie Computer Hardware konnten gleich zwei Hersteller einen der begehrten Awards gewinnen. Wie zu erwarten war, konnte HP den ersten der beiden Auszeichnungen mit dem "HP TouchSmart Desktop PC" gewinnen.


Den zweiten Award in dieser Kategorie konnte sich der eher unbekannte Hersteller Whipsaw mit dem "Zero Client Computer" sichern. Der Pano getaufte serverbasierte Computer ist so designet, dass er lediglich die Hardware für einen Computer bereitstellt. Jegliche Software, also auch das Betriebssystem, werden vom Server bereitgestellt und entsprechend der Nutzung gestreamet.


Im Bereich des Computer-Zubehörs konnte Lenovo mit der portablen Festplatte glänzen, die die Daten on-the-fly mit einem 128-bit Verschlüsslung sichert und somit auch für den Transport von vertraulichen Firmendaten genutzt werden kann. Schlicht schwarz und ein numerisches Ziffernblatt auf der Oberseite unterstreichen die Business-Zielgruppe des Herstellers.


Sony konnte im Digital Imaging Bereich mit der "Cyber-shot T700" Digitalkamera aufwarten. Die 10-Megapixelkamera ist nicht nur ein Hingucker, sondern kann auf dem internen 4 Gigabyte Speicher auch noch bis zu 1000 Fotos in voller Auflösung oder aber 40000 Fotos in VGA-Auflösung speichern. Diese "Innovation" war der Jury einen Award wert.


Der iLuv i1166 von JWIN Electronics sieht zunächst aus wie ein normaler, portabler Medienspieler. Auf dem 9-Zoll großen Display lassen sich somit Filme auf längeren Fahrten bequem ansehen. Im aufgeklappten Zustand fällt jedoch noch eine weitere Haltemulde auf. Diese ist für einen iPod gedacht, sodass auch dieser Filme auf einem drei Mal so großen Display darstellen kann.


LG konnte mit dem VX9700 im Mobilfunkbereich eine Auszeichnung erhalten. Überzeugt hat die Jury nicht nur die 3,2 Megapixel Schneider-Kreuznach Cam, sondern vor allem der Touchscreen, auf dem Bilder bearbeitet werden können, eine Handschrifterkennung möglich ist und - sehr innovativ - ein fühlbares Feedback vorhanden ist.


Alle 20 Gewinner finden sich auf der offiziellen Seite der Consumer Electronics Show Las Vegas. Den Link findet ihr gleich unterhalb dieser News.