Morgen ist es endlich soweit: Mit der Consumer Electronics Show, kurz CES, startet in wenigen Stunden die erste große Hardwaremesse des Jahres. Zu sehen gibt es eine Reihe von Neuerungen und viele andere Produkte.

Abseits davon gab die "USB 3.0 Promoter Group" heute bekannt, dass man der USB-3.0-Schnittstelle dieses Jahr ein Update verpassend wird und so die maximale Geschwindigkeit verdoppeln wird. Damit steigt die Transferrate von aktuell fünf Gigabit pro Sekunde auf nun bis zu zehn Gigabit pro Sekunde.

In der Pressemitteilung verkündete man, dass die entsprechenden Arbeiten bis zur Jahresmitte abgeschlossen sein werden und rechnet mit den ersten Produkten ab Ende 2014. Für das Folgejahr 2015 sagt man zudem eine flächendeckende Verfügbarkeit voraus.

Mit diesem Schritt macht man dem Thunderbolt-Interface Konkurrenz und verärgert zugleich aber auch die Anwender, die bereits mehrere USB-3.0-Geräte besitzen. Zwar bleibt bei der neuen Generation der Anschluss physikalisch gleich und ist daher abwärts kompatibel aber um die hohe Geschwindigkeit zu nutzen, bedarf es neuer Hardware. Angefangen bei den Kabeln, bis hin zu den verbauten Controllern.