Auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo (ähnlich wie Kickstarter) findet sich derzeit ein Projekt, mit dem die Original-Brücke aus der TV-Serie Star Trek Enterprise nachgebaut werden soll. Wie gewohnt kann man alle möglichen Geldbeträge spenden und erhält dafür gewisse Boni.

Science-Fiction - Brücke der Star Trek Enterprise D soll mit Crowdfunding nachgebaut werden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuScience-Fiction
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 114/1151/115
Ein Konzeptbild der Brücke.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei will man mit Paramount Pictures zusammenarbeiten, um ein 1:1-Replikat der Brücke nachzubauen. Damit will man das teilweise zerstörte bekannte Set der Öffentlichkeit zugänglich machen und es unter anderem für Meetings, Filmpräsentationen sowie Charityaktionen zur Verfügung stellen.

Die Monitore sind interaktiv und simulieren beispielsweise Warpspeed und die Kommunikation mit Klingonen, Borg und Co. Wenn man so möchte, dann ist die Brücke also ein gigantisches Videospiel.

Wer kleinere Geldbeträge spendet, erhält beispielsweise T-Shirts und Zertifakte. Mit 100 US-Dollar seid ihr bei der Einweihungsparty mit dabei. Und für 500 US-Dollar wartet auf der Brücke noch eine Filmvorführung sowie ein Dinner. Für 3.000 US-Dollar gibt es gleich eine ganze Nacht inklusive Drei-Gänge-Menü für zwei Personen auf der Brücke.

Für 4.000 US-Dollar bekommt man einen Nachbau von Captain Kirk’s Sitz, der über allerlei Effekte und Original-Stimme von William Shatner verfügt. Alternativ darf man auch eine Wissenschafts-Workstation wählen, die über einen 27 Zoll HDTV-Screen verfügt und nicht nur mit sämtlichem technischen Schnickschnack der heutigen Zeit verbunden werden kann, sondern auch im LCARS-Design erstrahlt.

Noch 109 Tage verbleiben, um spenden zu können. Insgesamt 240.000 US-Dollar will man einnehmen, aktuell wird aber noch an der 4.000-Dollar-Grenze gekratzt.