Ab kommendem Donnerstag hat der Discounter Aldi so manche technische Raffinesse auf Lager. Neben einer Playstation 2 und massig Zubehör, finden sich auch externe Festplatten, einige Software-Angebote sowie ein Laserdrucker und ein Navigationssystem auf den Aktionsflächen der Filialen. Zudem bietet man wieder einmal ein Notebook aus dem Hause Medion an, welches vor allem mit einer umfangreichen Ausstattung glänzen soll.

Das Akoya P6612 kommt mit einem eher ungewöhnlichen Display-Format von 16 Zoll, das eine maximale Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten beherrscht, daher. Unter der Haube werkelt ein Intel Core2 Duo P7350 mit einer Taktfrequenz von 2,0 GHz und einem 3 MB großen L2-Cache. Auch wenn der Hersteller insgesamt 4096-MB-DDR2-Arbeitsspeicher einsetzt, wird das Multimedia-Notebook nur mit einem 32-Bit-fähigen Windows Vista Home Premium ausgeliefert. Damit wird ein Teil des Speichers verschenkt. Auch die meisten Spiele können mit kleineren Abstrichen gespielt werden, denn das Gerät besitzt eine NVIDIA GeForce 9600M GS mit 256-MB-GDDR3-Videospeicher.

Für genügend Speicherkapazität steht eine 320-GB-Festplatte zur Verfügung. Dank DVB-T-Karte, Wireless-LAN, Dual-Layer-DVD-Brenner und einer integrierten Webcam ist der Neuling in nahezu allen Lebenslagen zu gebrauchen. Auch ein Fingerprint-Sensor fehlt nicht. MS-Works, Nero 8 und PowerDVD schnüren das Softwarepaket.

Aufgrund des größeren Displays und der stärkeren Grafikkarte hat Medion mitgedacht und dem Gerät deswegen einen großen 8-Zellen-Akku spendiert. Damit soll auch eine längere Laufzeit ermöglicht werden. Genauere Angaben konnte der Hersteller leider nicht machen. Das Akoya P6612 soll ab Donnerstag für 799 Euro in allen Aldi-Filialen erhältlich sein.