Nachdem das Wall Street Journal vor wenigen Tagen bereits über eine Datenbrille von Microsoft berichtete, soll nun auch Samsung an einem derartigen Gerät arbeiten. Ein entsprechendes Patent wurde auch schon eingereicht.

Gedacht ist die Brille hauptsächlich für sportlich aktive Nutzer, so dass dafür ein passender Name gewählt wurde: Sports Glasses. Laut der Beschreibung ist es eine AR-Brille, die mit dem Smartphone verbunden wird und auf einem Display über dem Auge verschiedene Infos anzeigen kann.

Es ist wohl davon auszugehen, dass das ganz klassisch die eingehenden Anrufe und Nachrichten sein werden, während sich Sports Glasses ebenso für das Streamen von Musik und als Freisprech-System verwenden lässt. Offenbar wird die Brille nicht (nur) via Blutooth verbunden, am Ende des Geräts sieht man in den Patentzeichnungen ein USB-Kabel. Die genaue Funktion des Kabels ist jedoch unklar.

Überhaupt geizt die Bezeichnung mit weiteren Informationen, darunter auch den technischen Details. Immerhin wird erwähnt, dass die Brille sowohl aus Kunststoff als auch Metall besteht.

So oder so, am Ende ist davon auszugehen, dass nicht nur Google ein solches Gerät auf den Markt bringen wird. Ein Bild von der Samsung-Brille seht ihr unter dem Quellenlink.