Die Gerüchteküche um die neue PSP 2, die Sony am Ende der Woche offiziell vorstellen und ankündigen will, verdichtet sich immer weiter. Nun sind wieder neue Hardware-Spezifikationen aufgetaucht. Allerdings sind auch diese mit Vorsicht zu genießen - immerhin handelt es sich bisweilen nur um Gerüchte (auch wenn die nicht immer so falsch sein müssen).

PSP - Gerücht: PSP 2 soll über 3G und OLED-Touchscreen verfügen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 138/1401/1
OLED-Touchscreen? 3G-Connectivität? Vielleicht sogar Apps? Am 27.01.2011 wissen wir mehr.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dem Nikkei-Magazin zufolge, soll die neue Handheld-Konsole in der Lage sein mit Hilfe einer 3G-Mobilfunk-Verbindung ins NTT-DoCoMo-Netzwerk (dabei handelt es sich um einen japanischen Mobilfunkanbieter) einzuwählen. Ob es für Europa und Amerika dementsprechend auch die Möglichkeit geben wird, mit dem Geräte eine mobile Internetverbindung aufzubauen, ist derweil nicht bekannt. Ebenso wenig, ob die Geräte unter eine SimLock-Sperre fallen.

Das es sich bei der Connectivität nur um eine mobile Internetverbindung handeln kann, wird insofern klar, als dass die PSP 2 keine Telefonfunktion haben soll. Auch das klingt durchaus logisch, denn sonst wäre das schon seit Längerem bekannte PSP-Phone von Sony-Ericsson überflüssig.

Ein weiteres Highlight soll der Bildschirm der Konsole darstellen. Dabei soll es sich um einen hoch aufgelösten OLED-Touchscreen handeln, der in der Lage sein soll, besonders bestechende Bilder zu liefern. Diese sollen unter anderem von einem völlig neu entwickelten Hauptprozessor erstellt, der eigens für Sonys neue Konsole gebaut wurde, um eine ausgewogene Kombination aus hoher Leistung und moderatem Stromverbrauch zu bieten.

Nun, warten wir noch ein paar Tage. Am 27. Januar will Sony seine neue Mobilkonsole offiziell vorstellen. Bis dahin dürften nicht mehr all zu viele Gerüchte an die Öffentlichkeit kommen.