Die Macher des erfolgreichen Free2Play-Titels World of Tanks prüfen eine Möglichkeit, dieses System auch in die Next-Gen-Konsolen zu übernehmen. Das Modell ist seit einigen Jahren auf dem PC ein fester Bestandteil. Mit den neuen Konsolen glauben die Entwickler, dass man das Erfolgsmodell auch auf der Playstation 4 oder der Xbox 720 anwenden könnte.

Dass der Trend auch auf den Konsolen möglich ist, könnte vor allem an der PC-ähnlichen Struktur des Systems liegen. Laut Victor Kislyi, Chef der weißrussischen Free2Play-Spezialisten von Wargaming.net, könnte dieser Schritt bald vollzogen werden. Nach dem großen Erfolg mit World of Tanks holten sich die Macher noch Gas Powered Games und Day 1 Studios ins Boot.

Beide dieser Firmen haben bereits Erfahrungen mit Konsolen sammeln dürfen. Laut Kislyi sei es damit offensichtlich, dass man selber wenige Erfahrungen in den Bereichen gesammelt hätte und man seine Multiplattform-Bemühungen erfolgreich ausweiten möchte.

Dennoch erklärt Kislyi, dass man derzeit an keinem Projekt für die Playstation 4 arbeiten würde. Laut Kislyi würde die Free2Play-Erfahrung auf allen Plattformen Spaß machen und niemand wüsste, was die Zukunft bringen würde.