Meldungen über Downgrades, angepasste Konsolenfassungen und niedriger Framerate erwecken bei vielen den Eindruck, dass die Next-Gen-Konsolen bereits vor dem Erscheinen schon veraltert sind. Zumindest aber dem PC unterlegen. Sony Computer Entertainment UKs Fergal Gara wies nun die Behauptung zurück, die PS4 sei bereits vor dem Start veraltet.

PS4 - Sony weist die Behauptung zurück, die PS4 sei noch vor Start bereits veraltet

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 57/581/58
Noch nicht erschienen - schon veraltet?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zuletzt sprach NVIDIAs Senior Vice President of Content and Technology Tony Tamasi darüber, warum selbst die Next-Gen-Konsolen dem PC nicht mehr das Wasser reichen könnten. in einem Interview mit VG 247 setzte Sonys Fergal Gara nun zum Konter gegen all die Behauptungen an.

"Es sieht momentan nicht nach etwas Besorgniserregendem aus. Man muss immer die Augen offenhalten, um sehen zu können, wo potentielle Gefahren lauern. Die einzige Gefahr, von der wir wissen, ist die anfängliche Nachfrage, und es ist fast schon garantiert, dass die Nachfrage nach der Playstation 4 in den ersten Wochen und Monaten ausgesprochen stark sein wird. Das basiert auf den Vorbestellzahlen, mit denen wir überaus zufrieden sind. Das sind die besten Zahlen, die wir jemals gesehen haben, also haben wir großes Selbstvertrauen", so Gara. "Lasst uns nicht vergessen, dass die Playstation 4 ein dediziertes, spezialisiertes Gerät ist, das in Sachen Architektur mit der PC-Umgebung verbunden ist, aber auch in einer Weise konfiguriert wurde, um ein enormes Erlebnis jenseits allem anderen zu bieten. Sie wurde designt, um ein Spielerlebnis auf dem höchstmöglichen Level zu liefern, das nicht durch unsere Entscheidungen gefährdet wurde."