Es kann wohl kaum einen besseren Moment für einen Hardware-Hersteller geben, als den, wenn bekannt wird, dass das Konkurrenzprodukt um 100 Dollar teurer sein wird, als das eigene. So berichtet Sonys Scott Rohde von überschwenglicher Freude bei den Sony-Mitarbeitern, als sie erfuhren, dass die Xbox One von Microsoft $499 kosten würde.

PS4 - Sony-Mitarbeiter waren außer sich vor Freude, als der 'Xbox One'-Preis bekannt gegeben wurde

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 57/581/58
Die PS4 wird $399 kosten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Scott Rohde, Head of Sony Worldwide Studios Software Product Development teilte mit, dass der Moment, als der Preis für die PS4 von $399 bekannt gegeben wurde, der beste Moment für ihn und sein Entwicklerteam gewesen sei.

"Absolut großartig. Es war ein unglaubliches Gefühl. Absolut. Wir drehten komplett durch. Da unterschieden wir uns nicht von den anderen, weil dieser Plan seit Jahren stand. Eine neue Konsole zu entwickeln, kostet eine Menge Zeit."

Ihr Ziel sei es gewesen, die stärkste Konsole zu einem erschwinglichen Preis zu kreieren. Von daher habe man das Ziel auf $399 gesetzt. Unter der Leitung von Lead Architect Mark Cerny haben die großartigen Ingenieure aus Japan das alles möglich gemacht.

"Die Entwickler sagten, dass sie acht Gigabyte vom schnellsten Ram haben wollten, das erhältlich war. All diese Dinge, die unsere Entwickler wollten, und das alles in ein derart aalglattes Gehäuse unterzubringen und es dennoch für $399 zu schaffen, daher ist es ein Moment, auf den wir stolz sind. Der wurde noch unterstrichen, als unsere Konkurrenz verkündete, dass ihre Maschine $499 kosten würde."

Als Microsoft auf ihrer Pressekonferenz den Preis von $499 nannte, gab es bei Sony kein Halten mehr. Man gab sich gegenseitig High-Fives und jubelte umher. Man wusste, dass dies ihre Ankündigung umso besser erscheinen lassen würde.