*Update*

Ein Sony-Repräsentant hat nun ein Statement zu den Vorfällen mit defekten PS4-Exemplaren herausgegeben:

"Eine Handvoll Leute haben von Problemen mit ihren 'Playstation 4'-Systemen berichtet. Die Zahl befindet sich innerhalb unserer Erwartungen für die Einführung eines neuen Produktes und die Mehrzahl des Feedbacks war überwältigend positiv. Wir achten genau auf zusätzliche Berichte, aber wir glauben, dass es sich dabei um isolierte Fälle handelt und wir uns noch immer auf Kurs in Richtung eines großartigen Launches befinden. Es gab einige Berichte von Problemen, die uns aber zu dem Schluß kommen ließen, dass es kein einziges Problem gibt, das eine größere Prozentzahl an Systemen beeinträchtigen wird. Die Zahl der betroffenen Systeme liegt bei weniger als 0.4 Prozent aller Einheiten, das sich noch immer innerhalb unserer Erwartungen befindet."

Ursprüngliche Nachricht:

Zwar ist der Launch der PS4 erst an diesem Freitag, einige Zeitgenossen, nicht nur Redakteure, haben aber bereits ihre PS4 erhalten und einige von ihnen berichten von erheblichen Problemen mit der Konsole.

PS4 - Berichte von Problemen mit der PS4 *Update*

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS4
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 57/581/58
Einige Besitzer melden Hardwareprobleme
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Reddit-Nutzer Arogon, der seine PS4 aufgrund einer Promotion von Taco Bell gewann und frühzeitig erhielt, teilte mit, dass der Bildschirm nach dem Einschalten seiner PS4 einfach nur schwarz bliebe, obwohl die PS4 an sei und auch das Licht blau leuchtet. Nach seiner Rückmeldung bei Sony teilten ihm zwei Service-Mitarbeiter sofort mit, dass sie ihm nicht helfen könnten, da die PS4 noch gar nicht veröffentlicht sei. Zwei weitere versuchten ihm mit dabei zu helfen, die Konsole über den Safe-Modus zu starten, was aber auch nicht klappen wollte.

Vermutlich befand sich das Problem im HDMI-Output, denn Kotakus Stephen Totilo berichtete ebenfalls davon, dass seine PS4 ein Problem mit dem HDMI-Output habe und er deswegen nur ein schwarzes Bild erhielt. Arogon probierte insgesamt drei verschiedene Fernseher mit vier unterschiedlichen HDMI-Kabeln und bekam die Konsole dennoch nie zum Laufen.

IGN erlebte ein ähnliches Fiasko. Doch bei ihnen funktionierte die Konsole ursprünglich noch. Nach dem Update auf die Version 1.50 wollte die PS4 allerdings nicht mehr starten. Egal was IGN versuchte, HDMI-Kabel austauschen, an einen anderen Fernseher anschließen, Power-Button gedrückt halten beim Hochfahren, nichts wollte funktionieren, so dass die Konsole von Sony ausgetauscht werden musste.

Auch die anderen Unglücksraben werden von Sony einen Ersatz erhalten. Arogon erhielt zusätzlich eine Gutschrift über 10 Dollar auf sein PSN-Account. Doch das täuscht nicht darüber hinweg, dass es einige Geräte da draussen gibt, die fehlerhaft sind und dass diese Leute nicht die einzigen bleiben werden, die unter Umständen nach einem Update oder gar direkt "aus der Box heraus" eine defekte Konsole haben werden.

Sonys Shuhei Yoshida meldete sich indes über Twitter zu Wort:

  • "Seid versichert, dass wir die Berichte über die Probleme mit der PS4 untersuchen werden. Die Zahl ist klein verglichen mit der Menge, die verschickt wurde, daher glauben wir, dass es sich hierbei um isolierte Fälle handeln muss."

Ob es sich dabei wirklich nur um isolierte Einzelfälle handelt, wird sich dann spätestens an diesem Wochenende zeigen, wenn Hunderttausende von Fans ihre PS4 anschließen und mit ihr spielen wollen.

Wer eine PS4 haben sollte, die Freezes oder Bricks geplagt wird, sollte folgendes probieren, falls man ganz sichergehen kann, dass es nicht am HDMI-Output liegt:

  • Entfernt die Festplatte.
  • Startet die Konsole ohne die Festplatte. Die PS4 wird im Safe-Modus starten, eine weiße Lichtleiste zeigen und nach einer Festplatte fragen.
  • Fahrt die Konsole nun wieder herunter.
  • Schließt nun die Festplatte wieder an und startet die Konsole neu.
  • Nun wird sich die PS4 wieder in den Safe-Modus begeben und die notwendigen Daten für das Betriebssystem sichern. Danach startet sie sich neu und lädt das Betriebssystem erneut.
  • Sollte das nicht funktionieren, formatiert die Festplatte und installiert die Firmware erneut.

Bei einem Defekt der Festplatte hilft diese Lösung natürlich nicht. Dann sollte man von der Garantie Gebrauch machen.