Derzeit erfreuen sich Netbooks einer immer größer werdenden Beliebtheit. Vor allem Intel gelang mit dem Atom-Prozessor ein leistungsstarker und stromsparender Prozessor. Derzeit kostet der Atom N230 29 US-Dollar und findet mit seinen 1,6 GHz, 512-KB-L2-Cache und 533-MHz-Frontside-Bus in einem 22 x 22 Millimeter großen Package Platz. Im Vergleich zum großen Bruder N270 wurde lediglich die integrierte HyperThreading-Einheit zugunsten einer längeren Akkulaufzeit gestrichen.

Laut Fudzilla.com könnte das Dual-Core-Pendant bereits am 21. September vorgestellt werden und mit einem Preis von 43 US-Dollar der Preisregion des Celerons nahekommen. Der neue Atom 330 soll den gleichen Sockel, den BGA 437, nutzen. Somit kann man die 58 US-Dollar teuren Mainboards weiterhin betreiben. Mit zweimal 1,6 GHz und zweimal 512-KB-L2-Cache und einem FSB von 533 MHz ähnelt er dem N230. Vermutlich wird hier auch wieder die HT-Technologie ausgespart.