AMDs neue High-End-CPU Bulldozer machte zuletzt vor allem mit einer weiteren Verzögerung von sich reden. Doch jetzt kommt eine überaschende positive Botschaft - Bulldozer ziehts noch vor dem Launch ins Guinness-Buch der Rekorde ein.

Prozessoren - AMDs Bulldozer hält mit höchstem Takt Einzug ins Guinness-Buch der Rekorde

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuProzessoren
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 25/261/26
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Einige Übertakter hatten gemeinsam mit AMD-Technikern bereits am 31. August 2011 einen Rekordversuch gestartet, bei dem ein Achtkerner aus der FX-Serie auf wahnwitzige 8,429 GHz gebracht wurde. Damit wurde der bisherige Rekord von 8,308 GHz deutlich überboten. Zur Kühlung diente flüssiges Helium (LHe), das konkrete Bulldozer-Modell war ein FX-8150.

Bisherige Rekorde waren vor allem mit alten Celeron-Prozessoren auf Cedar Mill-Basis aufgestellt worden. Aktuelle AMD- und Intel-Modelle konnten bisher hingegen nicht über die 8 GHz-Grenze befördert werden. Das Übertaktungspotenzial von Bulldozer scheint also beachtlich zu sein - zumal AMD angibt, dass Bulldozer selbst mit guter Luft- oder einfacher Wasserkühlung oft auf über 5 GHz übertaktet werden kann. Während des Rekordversuchs konnten ganze acht FX-Prozessoren mit über 8 GHz selektiert werden.

AMD sieht in dem Weltrekord als Nachweis für den Leistungszuwachs, der mit Bulldozer realisiert worden sein soll. Allerdings bleibt offen, wieviel davon auch bei regulären Taktraten (die mit bis zu 3,5 GHz deutlich niedriger liegen) zu spüren sein wird. Für Übertakter könnte Bulldozer jedenfall schon einmal sehr interessant werden.