Zuletzt drehte der Chipriese Intel vor rund zwei Wochen an der Preisschraube; prompt folgte dann erneut die Antwort von AMD. Laut einer Pressemitteilung sollten gestern die Preise von insgesamt zehn Prozessoren der Phenom-X3-, Phenom-X4- und der Athlon-X2-Familie teilweise deutlich im Preis gesenkt worden sein. Nachlässe bis zu zwanzig Prozent sind hierbei möglich.

Dabei bleibt der Phenom X4 9950 Black Edition weiterhin das Topmodell mit einer Taktrate von 2,60 GHz. Der Konzern wolle seine leistungsfähigen Prozessoren einer größeren Zielgruppe verfügbar machen und das Preis-Leistungs-Verhältnis verbessern. Demzufolge kostet das günstigste Quad-Core-Modell, der Phenom X4 9650, statt 196 nur noch 156 US-Dollar.

Das ehemals kleinste Modell, der Phenom X4 9550 mit 2,20 GHz, ist leider aus der Preisliste verschwunden. Stattdessen tauchten auf diversen Preisvergleich-Webseiten wieder einmal neue AMD-CPUs auf.