powered by chip.de

Euer Rechner ist zu lahm für aktuelle Spiele, hat nicht genug Platz auf der Platte oder der miese Mini-Monitor nervt? Statt sich zu ärgern oder einen neuen Rechner zu kaufen, solltet ihr lieber aufrüsten: Ob Grafikkarten, Festplatten oder TFTs – wir zeigen, wie ihr die Kiste für wenig Geld wieder flott kriegt.

Der Computer hat zwar erst ein oder zwei Jährchen auf dem Buckel, schon genügt das Ding nicht mehr den Ansprüchen: Call of Duty ruckelt im Schneckentempo über den Schirm, eure Musik- und Video-Sammlung quillt schier über und auf eurem kürzlich noch zeitgemäßen 19-Zoll-TFT machen weder die neuen Spiele noch Fotos oder HD-Blockbuster richtig Spaß. Bevor ihr jetzt aber losrennt und Hunderte von Euro in einen neuen Komplett-PC inklusive Monitor investiert, haben wir einen Tipp: Rüstet doch einfach mit Schnäppchen-Hardware gezielt an den Stellen nach, wo es hakt.

Sparsam nachrüsten

Wir präsentieren deshalb günstige Grafikkarten, fette Festplatten und tolle TFTs, die wenig kosten und richtig gut sind. Damit spart ihr bares Geld und haucht eurem Rechner neues Leben ein.

Mehr Grafik-Power: So macht ihr dem PC Beine

Grafikkarten-Schnäppchen sind gar nicht so leicht zu finden, verlangen doch Media Markt & Co. für die Karten teilweise horrende Preise. Hier gilt also: Besser Finger weg! Bei unseren Empfehlungen könnt ihr dagegen bedenkenlos zugreifen.

PC-Tuning - Schnäppchen zum Aufrüsten: Neuer Schwung für alte Kisten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 116/1241/124
Aufrüsten - aber günstig! Wir zeigen, wie's geht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unter einem Grafikkarten-Schnäppchen verstehen wir ein zweckmäßiges Modell zu einem fairen Preis. Dabei entscheidet vor allem das Einsatzgebiet: Jemand, der nie 3D-Spiele spielt, zahlt bei einer starken Grafikkarte immer drauf. Für Gamer kann genau dieses Modell jedoch ein prima Schnäppchen sein. Aus diesem Grund stellen wir zwei spannende Grafikkarten vor - eine für Spieler und eine für Aufrüster, denen die Onboard-Grafik ihres PCs für Multimedia-Anwendungen zu lahm ist.

Pine XFX Radeon HD 5770 1024MB PCI-e

Spieler setzen voll auf Leistung: Zwar stellt die Radeon HD-5800-Serie AMDs Top-Baureihe dar, ist aber richtig teuer und derzeit wegen Lieferschwierigkeiten nicht überall ohne Wartezeit erhältlich. Eine tolle Alternative mit allen neuen Features ist für DirectX-11-Fans die Radeon HD 5770, das Spitzenmodell aus AMDs Juniper-Reihe. Der Grafikchip der Karte verfügt über 1,04 Milliarden Transistoren, taktet mit 850 MHz und bietet Spielern 800 Shader-Prozessoren, ebenfalls mit 850 MHz getaktet.

PC-Tuning - Schnäppchen zum Aufrüsten: Neuer Schwung für alte Kisten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 116/1241/124
Pine XFX Radeon HD 5770 1024MB PCI-e: DirectX 11 für preiswerte 140 Euro.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der GDDR5-Grafikspeicher ist 1 GByte groß und hat eine Taktfrequenz von 2.400 MHz. In Sachen Leistung liegt die HD 5770 auf Augenhöhe mit der HD 4870, der zweitschnellsten Single-GPU-Lösung von AMDs Vorgänger-Generation – damit laufen alle aktuellen Games bestens. Somit ist die Karte eine Empfehlung vor allem für Highend-Anwender und Spieler, die einen optimalen Mix aus Leistung und Preis wollen.

Preis: ab 140 Euro

Jetzt bei amazon bestellen: XFX Radeon HD 5770

Zotac GF GT 220

Deutlich weniger kostet Nvidias Geforce GT 220. Dieser Grafikchip ist im unteren Mittelfeld positioniert und rechnet auf dem Niveau einer Geforce 9500 GT. Die GPU bietet 48 Shader-Einheiten (1.360 MHz Shader-Takt), taktet mit 625 MHz, der 512 MByte große DDR2-VRAM arbeitet mit 400 MHz und ist über ein 128 Bit breites Interface angebunden. Die Karte unterstützt Microsofts Schnittstelle DirectX 10.1 und somit auch das Shader-Modell 4.1.

PC-Tuning - Schnäppchen zum Aufrüsten: Neuer Schwung für alte Kisten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 116/1241/124
Zotac GF GT 220: Supergünstig und ausreichend für HD-Filme.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für die meisten neuen 3D-Spiele ist die Zotac zwar zu langsam, doch für Multimedia-Nutzer ist sie aus zwei Gründen sinnvoll: Erst mit einer solchen Karte kann der PC HD-Filme richtig wiedergeben - Onboard-Grafikchips sind dafür meist zu schwach. Außerdem erlaubt euch die Karte, euren Rechner mit einem Fernseher zu verbinden. An Anschlüssen stehen mit der Zotac ein VGA-, ein DVI- und ein HDMI-Port zur Verfügung.

Preis: ab 50 Euro

Jetzt bei amazon bestellen: Zotac GeForce GT 220

Laufwerke: Mehr Platz, mehr Speed, fit für Blu-ray

Clevere Investitionen: Dank der Festplatte mit mehr Speicherkapazität kriegt ihr eure Musik-, Foto- und Filmsammlung endlich unter. Mit einer SSD wiederum tunet ihr den PC effektiver als mit jedem Quadcore-Prozessor. Und für echte Film-Fans muss ohnehin ein Blu-ray-Laufwerk her.

Festplatte: Samsung Spinpoint F3 (1 TByte)

Für günstige 70 Euro bekommt ihr derzeit die Nummer drei in unserer Bestenliste der internen SATA-Festplatten. Das Samsung-Drive setzt sogar den Bestwert bei der Daten-Transferrate, liest Gespeichertes mit durchschnittlich 111,3 MByte/s und schreibt neues Material mit 110,8 MByte/s.

PC-Tuning - Schnäppchen zum Aufrüsten: Neuer Schwung für alte Kisten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 116/1241/124
Samsung Spinpoint F3: Viel Platz, geringe Kosten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diese Werte sind im Vergleich zur Konkurrenz hervorragend. Auch in Sachen Lautheit setzt die Samsung-Platte einen guten Wert von 87 Punkten. 1,6 sone im Betrieb und 0,8 sone in Ruhe sind vollkommen in Ordnung. Somit ist die Spinpoint F3 eine ideale Ergänzung zu eurer bestehenden Festplatte oder ersetzt diese komplett.

Preis: ab 70 Euro

Jetzt bei amazon bestellen: Samsung Spinpoint F3 1TB

SSD: OCZ Vertex 30 GByte

Vergesst CPU-Tuning und Overclocking! Für mehr Systemleistung, blitzschnelles Booten oder Photoshop ohne Wartezeiten braucht ihr eine Solid State Disk (SSD). Leider sind die meist sehr teuer, aber OCZ hat mit der Vertex 30GB eine interessante SSD mit 30 GByte zum Preis von nur 110 Euro im Angebot. Die Flash-Festplatte basiert auf Komponenten der ersten Vertex-Generation und ist damit in Sachen Zugriffszeit zwar langsamer als die teuren SSDs, die mit Intels Postville-Technologie ausgestattet sind. Dennoch ist sie – gerade für Einsteiger ins SSD-Zeitalter – eine preiswerte Alternative.

PC-Tuning - Schnäppchen zum Aufrüsten: Neuer Schwung für alte Kisten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 116/1241/124
OCZ Vertex 30 GByte: Sehr preiswerte SSD.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit einer Schreibgeschwindigkeit von 80 bis 160 MByte/s und einem Lese-Speed von 120 bis 200 MByte/s (SATA-300) bietet sie flotte Performance zum kleinen Preis. Die 120-GByte-Version dieser Serie belegt in unserer SSD-Bestenliste einen sehr guten 7. Platz.

Preis: ab 110 Euro

Jetzt bei amazon bestellen: OCZ Vertex SSD 30GB

Blu-ray-Combo-Drive: LG Electronics CH08LS

Während in vielen Hardware-Kategorien die Preise purzeln und Schnäppchenjäger voll auf ihre Kosten kommen, bleiben die Preise für interne Blu-ray-Laufwerke seit Monaten stabil. Nachdem Blu-ray-Brenner nur selten günstiger als 200 Euro sind und auch die Rohlinge das Geld aus den Taschen saugen, raten wir zu einem Combo-Drive.

PC-Tuning - Schnäppchen zum Aufrüsten: Neuer Schwung für alte Kisten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 116/1241/124
LG CH08LS: Eines der günstigsten Blu-ray-Combos.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dahinter verbirgt sich ein Mix aus Blu-ray-ROM zum Abspielen der Filme und CD-/DVD-Brenner zum Erstellen normaler Discs. Ein preiswertes und dabei gutes Produkt hat LG mit dem CH08LS im Angebot. Dieses Modell ist schon ab etwa 85 Euro zu haben, fügt sich nahtlos in den Tower ein und wird per SATA an das Mainboard angeschlossen. Damit ist der heimische PC bereit für die neuesten Blu-ray-Blockbuster.

Preis: ab 85 Euro

Jetzt bei amazon bestellen: LG CH08LS

Große, scharfe TFTs: Ideal für Filme und Spiele

Noch nie waren gute 22- und 24-Zoll-TFTs so günstig: Wenn ihr also noch ein altes 19-Zoll-Display im Einsatz habt, könnt ihr jetzt beruhigt aufrüsten. Wir zeigen euch zwei Monitore, mit denen ihr garantiert nichts falsch macht.

22 Zoll: Iiyama ProLite B2206WS

Tolles Bild, gute Reaktionszeiten, weite Blickwinkel und ein geringer Stromverbrauch machen den B2206WS zur absoluten Empfehlung. Ein gemessenes Kontrastverhältnis von 12.090:1 und eine Helligkeit von 289 Candela pro Quadratmeter sichern dem Monitor die Note "Sehr gut" in der Kategorie Bildqualität. Video-Signale empfängt das Display (Auflösung 1.680 x 1.050 Pixel) über einen DVI-D-Eingang mit HDCP-Unterstützung oder analog über eine Sub-D-Buchse.

PC-Tuning - Schnäppchen zum Aufrüsten: Neuer Schwung für alte Kisten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 116/1241/124
Iiyama ProLite B2206WS: Spitzen-Display zum günstigen Preis.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Iiyama-Display steht auf einem sehr stabilen Standfuß, lässt sich in alle Richtungen drehen und in der Höhe verstellen. Zum Bearbeiten langer Texte oder Tabellen besitzt der Monitor auch eine Pivot-Funktion, mit der ihr das Display um 90 Grad gedreht nutzen könnt. Mit knapp 180 Euro ist der Iiyama zwar nicht der billigste 22-Zöller, aufgrund seiner sehr guten Qualität erzielt er aber 100 Punkte beim Preis-Leistungs-Verhältnis.

Preis: etwa 180 Euro

Jetzt bei amazon bestellen: Iiyama ProLite B2206WS-B1

24 Zoll: LG Flatron W2442PA

Wenn ihr in der großen 24-Zoll-Klasse zuschlagen wollt, bietet der LG Flatron W2442PA für rund 210 Euro die optimale Mischung aus günstigem Preis und sehr guter Leistung. 270 Candela pro Quadratmeter maximale Helligkeit und ein Kontrastverhältnis von stolzen 12.000:1 sorgen für ein sehr helles und gutes Bild.

PC-Tuning - Schnäppchen zum Aufrüsten: Neuer Schwung für alte Kisten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 116/1241/124
LG Flatron W2442PA: Full-HD-Auflösung und Riesen-Display für rund 200 Euro.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der günstige 24-Zöller ist hochwertig verarbeitet und bietet neben einer HDMI-Schnittstelle auch noch einen analogen VGA- und einen DVI-D-Anschluss. Das Wichtigste: Die Reaktionszeit liegt bei nur 3 Millisekunden – auch bei rasanten Bildwechseln beim Gaming bleibt auf dem Display alles scharf. Dank der hohen Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel stellt der LG selbst Blu-ray-Filme in Full-HD-Auflösung dar.

Preis: etwa 210 Euro

Jetzt bei amazon bestellen: LG Flatron W2442PA