Im Rahmen des Festvials Game24 stellte NVIDIA die beiden neuen Grafikkarten GTX 980 und 970 mit jeweils 4 GByte GDDR5-Speicher (7 GHz) vor. Beide basieren auf der Maxwell-Architektur und sollen mehr Leistung bei geringerem Stromverbrauch erbringen.

NVIDIA - NVIDIA stellt GTX 980 und GTX 970 vor

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNVIDIA
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 96/971/97
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die GTX 980 bietet neben einem HDMI-2.0-Port auch einen DVI- sowie drei Display-Ports 1.2./screenshot]Die TDP wird bei der 980 mit 165 Watt angegeben, bei der 970 mit 145 Watt.

Zum Einsatz kommt die GPU GM204 – die GTX 980 bietet 2048 CUDA Cores und 16 SMM-Einheiten (Streaming Multiprocessors Maxwell), die GTX 970 hingegen 1664 CUDA Cores und 13 SMM-Einheiten.

Die GTX 980 läuft mit 1126 MHz und kann mittels Boost auf 1216 MHz gebracht werden, während die kleinere Variante 1050 MHz und mit Boost 1178 MHz besitzt.

NVIDIA empfiehlt mindestens zwei Karten für eine geschmeidige 4K-Auflösung, wobei eine Karte problemlos 2160p auf die Bildschirme zaubern können soll. Letzteres ist laut ersten Tests natürlich stark vom Spiel abhängig.

Beispielsweise schreibt IGN, dass man bei Watch Dogs rund 17 fps bei einer Auflösung von 2160p erreichte, bei hochskalierten 1527p seien es 30 fps gewesen. 1080p wurden flüssig in 60 fps dargestellt. Battlefield 4 hingegen soll deutlich besser laufen – 32 fps bei 3840x2160 auf Ultra-Einstellungen. Ebenso unspielbar bei 2160p soll Metro Last Light Redux sein, erreichte man hier nämlich gerade einmal nur 6 fps.

Die GTX 980 wird 549 US-Dollar kosten und die GTX 970 liegt bei 329 Dollar zum Launch. Verfügbar ab heute.