Nintendo war der erste Konsolenhersteller, der die Regionalsperre bei seinen Geräten einführte. Und Nintendo ist der letzte, der noch an dieser Methode festhält. Doch CEO und Präsident Satoru Iwata äußerte auf der kürzlichen Investorenkonferenz die Möglichkeit, dass die kommende NX-Konsole ohne Regionalsperre ausgeliefert wird.

Nintendo - Nintendo denkt über die Möglichkeit ohne Regionalsperre nach

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 70/751/1
Bricht Nintendos Präsident Iwata womöglich mit alten Gepflogenheiten?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bislang hat sich Nintendo in der Hinsicht ja nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Seit langem verlangen die Fans ein Ende der Regionalsperre bei Nintendos Konsolen und Handhelds. Während die Konsolen schon immer damit ausgestattet wurden, genauer gesagt seit den seligen NES-Zeiten, waren der Game Boy und der Nintendo DS noch ohne Regionalsperren ausgeliefert worden. Das änderte sich hier ab dem Nintendo DSi und auch der 3DS ist leider damit behaftet.

Nintendos CEO und Präsident Satoru Iwata verteidigte diese Entscheidung damit, dass es hierbei auch um gesetzliche Bestimmungen gehe. "Aus der Sicht mancher Leute wirkt das sicherlich wie eine Einschränkung. Ich hoffe aber, die Leute verstehen, dass wir unsere Produkte weltweit verkaufen. Auf der Welt gibt es viele Regionen, und jede Region hat ihre eigene kulturelle Akzeptanz, gesetzliche Richtlinien und unterschiedliche Altersbestimmungen."

Doch auf der letzten Investorenkonferenz deutete Iwata an, dass bei der kommenden NX-Konsole darüber nachgedacht werde, eine Regionalsperre wegzulassen. "Die Regionalsperre bei den derzeitigen Spiele-Plattformen zu entfernen, bringt einige Probleme mit sich, von daher halten wir dies nicht für realistisch", so Iwata. "In Bezug auf die NX jedoch untersuchen wir auch aufgrund von Kunden-Feedback und der Resonanz des Marktes, was für Probleme bei der Realisierung dessen auftauchen könnten, wobei hier noch nichts entschieden ist. Das ist die momentane Lage. Ich verstehe euren Wunsch und von daher bin ich zuversichtlich."

Eine neue Konsole ohne Regionalsperre wäre durchaus der richtige Schritt für Nintendo. Was denkt ihr?