Nintendo hat sich in den USA ein Patent sichern lassen, das die Emulation von Game Boy-, Game Boy Color- und Game Boy Advance-Titeln umfasst. Speziell werden mögliche Einsatzgebiete wie Smartphones, PCs und Flugzeuge genannt.

Nintendo - Nintendo sichert sich Patent für Game Boy-Emulation

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
Kann man schon bald alte Game Boy-Spiele per Emulation in Linienflugzeugen spielen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eigentlich ist es ein alter Hut, Emulation von alter Hardware wird schon seit jeher betrieben. Vor allem ältere Geräte wie eben die Game Boy-Reihe, aber auch Retro-Konsolen wie Super Nintendo, NES, Mega Drive, Master System II, oder noch ältere Modelle wie das Atari VCS 2600 kann man sich schon lange als Emulation für den PC oder Smartphones, und per Homebrew-Firmware auch für Handhelds wie PS Vita oder Nintendo DS bzw. 3DS herunterladen.

Doch nun sieht es so aus, als wollte auch Nintendo das Feld nicht ungenutzt lassen. So hat Nintendo bereits im Juni ein Patent sichern lassen, das sich auf die Emulation der Game Boy-Reihe bezieht. Darin heißt es: "Eine Software-Emulation, die eine Handheld-Plattform für Videospiele emuliert wie Game Boy, Game Boy Color und / oder Game Boy Advance. Für Ziel-Plattformen mit geringer Leistung (z. B. Sitzdisplays bei Airlines und in Zügen, PDAs, Smartphones), nutzt Features und Optimierungen, um High-Quality-Grafiken und Sound zu bieten, die nahezu dieselbe Erfahrung bieten wie das Spielen auf der originalen Plattform."

Dieselbe Erfahrung wie auf den ollen Game Boys, Game Boy Colors und Game Boy Advances zu bieten, dürfte heutzutage aber ohnehin kein Problem darstellen.