Der Spotify-Dienst selbst könnte schon bald einen großen Konkurrenten neben sich haben, denn Google möchte Youtube grundlegend mit einem Musik-Abonnement ausstatten. Wenn es nach Billboard.com geht, wird es wie bei Spotify zwei verschiedene Arten von Abonnements geben: ein kostenloses und ein kostenpflichtiges.

Der Preis für das kostenpflichtige Abo soll bei 10 US-Dollar pro Monat liegen. Es muss aber davon ausgegangen werden, dass der Preis in Europa 1:1 übernommen wird und demnach ebenfalls bei 10 Euro liegen wird.

Ein ähnlicher Streaming-Dienst existiert bereits und nennt sich "Google Music", der für 9,99 US-Dollar zugänglich ist. Dieser jedoch ist nicht mit Youtube verknüpft. Abgesehen von Deutschland wurde der "Google Music"-Dienst im August in vielen Ländern in Europa gestartet. Hierzulande scheint es Unstimmigkeiten mit der GEMA zu geben.

Der neue, erweiterte Youtube-Dienst soll auf den Desktop-Computern, mobilen Geräten und auch mit Google Glass nutzbar sein. Ein Alleinstellungsmerkmal soll bereits Bestand haben: es können nicht nur reine Musiktitel angehört, sondern auch Musikvideos angeschaut werden.

Das kostenlose Abo-Modell wird allem Anschein nach mit Werbung finanziert und mit einigen noch unbekannten Einschränkungen an den Start gehen. Die kostenpflichtige Version werde weder Werbung beinhalten, noch irgendwelche Einschränkungen. Die große Frage ist, ob der neue Dienst auch bei uns in Deutschland eingeführt wird.

In der Vergangenheit hat sich bereits gezeigt, dass sich die GEMA zwischengeschaltet und einige Videos für deutsche Nutzer untersagt hat. Je nachdem, wie die Verhandlungen mit der deutschen Verwertungsgesellschaft ausfallen, könnte die GEMA einen Start in Deutschland äußerst erschweren. Google plant zumindest den neuen Streaming-Dienst noch in diesem Jahr einzuführen. Ein "Go" haben bereits die USA erhalten, wo sich Google in der Zwischenzeit sämtliche Genehmigungen eingeholt hat.