Während Apple laufend neue Updates für das iPhone-OS veröffentlicht und Google mit dem eigenen Betriebssystem Android auf den Markt kommt, muss Microsoft verkünden, Windows Mobile 7 auf die zweite Jahreshälfte 2009 zu verschieben. Bislang war zwar noch kein Termin von Microsoft genannt worden, doch gingen einige Hersteller von der ersten Jahreshälfte aus - alleine schon, um Google keinen Wettbewerbsvorteil zu lassen.

Das neue Windows Mobile soll es den Herstellern ermöglichen, die sehr gute Steuerung des iPhones noch besser umzusetzen. So soll neben einer Bewegungserkennung auch eine Gestenerkennung eingebaut sein - das Besondere dabei ist, dass diese nicht über Sensoren, sondern über die eingebaute Kamera funktionieren wird. Weiterhin lässt sich das Handy aber noch ganz normal über den Touchscreen, wie in der alten Version, bedienen.

Seitens Microsoft gab es zu diesem Thema keinen Kommentar, doch bis zur Veröffentlichung soll noch eine neue Version des mobilen Internet Explorers auf den Markt kommen - basierend auf der Rendering-Engine des Internet Explorer 6.