Wie Microsoft am heutigen Freitag mitteilte, tritt Unternehmens-Chef Steve Ballmer zurück. Innerhalb der nächsten zwölf Monate soll ein Nachfolger gefunden werden - über den Zeitraum hinweg wird er also noch in seinem Amt bleiben.

Microsoft - Steve Ballmer tritt zurück

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMicrosoft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 58/591/59
Steve Ballmer tritt innerhalb der nächsten 12 Monate als CEO zurück.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sobald Ballmmer zurückgetreten ist, wird er in den Ruhestand gehen. In der Mitteilung wird er wiefolgt zitiert: "Ich wollte erst in den Ruhestand gehen, wenn unser Unternehmen mitten in der Umstellung auf eine Geräte- und Dienstleistungsfirma steckt. Aber wir brauchen einen CEO, der für die neue Ausrichtung längerfristig bleibt."

Laut Ballmer gebe es nie den perfekten Zeitpunkt für einen solchen Übergang, aber jetzt sei die richtige Zeit dafür. Bill Gates wird Microsoft bei der Suche nach einem neuen Chef unterstützen. Seit 2000 ist Ballmer CEO bei Microsoft und löste Bill Gates als Vorstandsvorsitzender ab.

Für den offenen Posten kommen laut Microsoft sowohl interne als auch externe Kandidaten in Frage.