Microsoft scheint einen Nachfolger für Steve Ballmer gefunden haben, wie mehrere Nachrichtenagenturen mitteilen. Offiziell ist das Ganze aber noch nicht.

Bei Microsoft soll bald ein frischer Wind wegen.

Überraschend kommt, dass Microsoft demnach einen internen Kanditaten favorisiert. Investoren hoffen nämlich vor allem auf eine externe Besetzung, die frischen Wind bezüglich einer anlegerfreundlicheren Unternehmenspolitik mit einbringt.

Bei dem möglichen neuen Microsoft-Chef handelt es sich um Satya Nadella, der 1992 zu dem Unternehmen kam und das Firmenkunden- sowie Cloud-Geschäft führt. Darüber hinaus heißt es, dass John Thompson neues Verwaltungsratsmitglied werden könnte.

Thompson leitete den Antiviren-Konzern Symantec und würde damit direkt Bill Gates ersetzen. Ganz den Rücken kehren würde der Microsoft-Gründer dem Softwareriesen damit allerdings nicht, soll er nämlich weiterhin eine einflussreiche, kontrollierende Positon einnehmen. Aber all das sei noch nicht entschieden.

Gates hatte sich bereits vor Jahren aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen und konzentriert sich mehr auf seine eigene Stiftung.

Die offizielle Ankündigung könnte laut Berichten schon in der nächsten Woche eintreffen.