Im vergangenen Jahr startete Microsoft eine eigene Internet-Vertriebsplattform für PC-Spiele. "Games on Demand" wurde dabei als Erweiterung von "Games for Windows LIVE" konzipiert. Jetzt stehen die Redmonder offenbar vor einem Relaunch dieses Download-Portals. Offenbar erachtet man es für nötig, auf die starke Konkurrenz (v.a. in Form von Valves Dienst Steam) zu reagieren. Unter Einbeziehung von User-Feedback soll "Games on Demand" neu gestaltet werden.

Microsoft - Microsoft startet Games-on-Demand-Dienst neu

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMicrosoft
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 58/591/59
Microsoft möchte Steam Konkurrenz machen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Anders als bisher wird der Dienst nur noch zum Download auf den Games-for-Windows-Client setzen. Ansonsten wird "Games on Demand" Browser-basiert laufen. Auch das Problem des knappen Angebots will Microsoft angehen. Zum Relaunch sollen über 100 Titel verfügbar sein, darunter Exklusivtitel wie Gears of War und Halo. Durch günstige Angebote sollen ebenfalls Käufer angelockt werden. Daneben wurden das Design und die Suchfunktion überarbeitet.

Um den Marktplatz zu nutzen, wird eine Windows Live ID benötigt. Es kann auch mit Microsoft Points bezahlt werden (dem Zahlungsmittel, das für Xbox LIVE und den Zune-Marktplatz eingesetzt wird). Am 15. November soll das neue "Games on Demand" online gehen.