Die Smartwatch soll sich zum nächsten großen Trend entwickeln. Apple, Google und Samsung arbeiten angeblich bereits mit Druck an der Entwicklung von intelligenten Uhren. Laut dem Wall Street Journal könnte noch ein weiteres großes Unternehmen mitmischen: Microsoft entwickelt demnach ebenfalls eine Smartwatch.

Nachdem das Unternehmen aus Redmond den Smartphone- und Tabletboom verschlafen hat, will es offenbar beim neuen Trend möglichst früh ein eigenes Eisen im Feuer haben. Zulieferer aus Asien haben bestätigt, dass Microsoft auf der Suche nach geeigneten Partnern für die Fertigung ist.

Noch sei aber nicht ganz sicher, ob Microsoft die Produktion einer Smartwatch wirklich starten wird. Immerhin hat Microsoft konkrete Vorstellungen von einer eigenen Smartwatch: Bei den Zulieferern wurde ein 1,5-Zoll-Display nachgefragt. Sollte Microsoft das Smartwatchprojekt ernsthaft angehen, wäre das ein weiterer Versuch des Softwaregiganten, auch als Geräteanbieter in Erscheinung zu treten.

Analysten erwarten einen großen Markt für Gadgets, die am Körper tragbar sind. Besonders intelligente Uhren, die in Kombination mit einem Smartphone nutzbar sind, dürften auf beachtliches Käuferinteresse stoßen. Gartner geht davon aus, dass schon in drei Jahren tragbare Smartgeräte im Wert von 10 Milliarden Dollar verkauft werden könnten.