In einer Pressemitteilung stellte FOXCONN das erste AMD basierende Mainboard der Quantum-Force-Serie vor. Die Platine mit NVIDIA-780a-SLI-MCP-Chipsatz bringt alle gängigen Sempron-, Athlon,- und Phenom-Prozessoren des AM2-Sockels unter und kann in seinen vier Ram-Steckplätzen bis zu 8-GB-DDR2-1066 aufnehmen.

Zudem kann der Anwender dank vier PCI-Express-2.0-x16-Steckplätzen 3-way-SLI und sogar 4-way-SLI nutzen. Laut Hersteller bieten diese Möglichkeiten einen Leistungszuwachs von bis zu 180 Prozent gegenüber einer Einzelkarte und ermöglichen ruckelfreies Spielen in HD-Auflösung von 2560 x 1600 Bildpunkten. Technologien wie GeForce Boost und PureVideo HD beschleunigen und Verbessern die Qualität der Wiedergabe von Blu-ray- und HD-DVD-Filmen. HybridPower wird ebenfalls unterstützt. Damit das Board selbst unter Last nicht ins Schwitzen gerät, führt ein Lüfter, der außerhalb angebracht wird, die Abwärme über eine besondere Heatpipe-Lösung aus dem Gehäuse.