Mit MeeGo bietet die Linux Foundation seit 2010 ein quelloffenes Betriebsystem auf Linux-Basis an, dass vor allem für den Mobilbereich interessant ist.

Noch hat sich dieses OS allerdings nicht wirklich durchsetzen können. Jetzt wurde bekannt, dass MeeGo im nächsten Jahr von Tizen beerbt werden soll.

Tizen ist ebenfalls ein Open Source-Projekt, dass bei der Linux Foundation angesiedelt ist. Als Multiplattformprojekt soll es für verschiedenste Geräte wie Smartphones, Tablets, Netbooks, Smart TVs und dergleichen geeignet sein. Eine Neuerung stellt die HTML5- und WAC-basierte Entwicklungsumgebung dar. Das OS bleibt dem Gedanken eines offenen Netzes verhaftet.

Ab dem ersten Quartal 2012 soll Tizen verfügbar werden, erste Geräte mit dem neuen Mobil-OS werden für Mitte 2012 erwartet.