Auch wenn es für fast alles eine App gibt: mit Gas ein schmackhaftes Mahl zubereiten, das kann das iPhone nicht. Zumindest nicht in Europa, in Japan oder Amerika. In China schon.

Kurioses - Nur in China: Die iPhone-Kochplatte

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKurioses
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 218/2191/219
Die iPhone-Herdplatte - nur echt mit iPhone- und Apple-Logo. Weitere Bilder gibt es unter dem Quellenlink.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass dort gerne alles kopiert und durcheinandergewürfelt wird, dürfte bekannt sein. Dass nun aber auch gasbetriebene Kochplatten mit einem iPhone- und Apple-Logo angeboten werden, das hingegen ist neu.

In der chinesischen Stadt Wuhan wurden insgesamt 681 solcher iPhone-Herdplatten beschlagnahmt. Dort sieht man an der Front das Apple- und iPhone-Logo auf einem grünen Untergrund. Auf den Verpackungen hingegen ist als Hersteller Apple China Limited angegeben, was die offizielle chinesische Apple-Stelle ist.

Damit wollte der Händler natürlich die Verkaufschancen steigern, verletzt aber die Markenrechte Apples. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum die Herdplatten beschlagnahmt wurden. Apple-Qualität nämlich war nicht zu erwarten, die Herdplatten entsprachen nicht den geltenden Brandschutzbestimmungen.

Dass China ganz verückt nach Apple-Produkten ist, egal ob nun Apple drin steckt oder nicht, darüber berichteten wir bereits vor einiger Zeit. In China gibt es gleich ganze Apple Stores, die gefälscht werden.