Sony nahm die gestern zu Ende gegangene Games Convention zum Anlass, um ein neues Modell der Playstation 3 anzukündigen. Ab dem 31. Oktober will der japanische Elektronikkonzern hierzulande eine PS3 mit einer 160 GB großen Platte zu einem Preis von 449 Euro anbieten.

Aber nicht nur Sony stellt sich fürs Weihnachtsgeschäft auf, sondern auch Microsoft plant insgeheim schon vor. Diversen Medienberichten zufolge, soll die Xbox 360 zum Weihnachtsgeschäft im Preis - 50 bis 80 USD sind im Gespräch - fallen und wie schon die Konkurrenz mit einem bewegungssensitiven Controller ausgestattet werden. Das vermeintlich neue Gamepad soll es laut einer Microsoft nahestehenden Quelle auch separat zu einem noch unbekannten Preis zu erwerben geben.