Auch wenn das Unternehmen Sony bisher noch keine Angaben zu den technischen Details der PlayStation 4 bekannt gegeben hat oder die Konsole gar offiziell bestätigt hat, so dürfte klar sein, dass sich die nächste Generation schon länger in Entwicklung befindet.

Konsolen - Neue Gerüchte zur PlayStation 4

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 75/811/81
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als ziemlich sicher galt bisher nur, dass Sony beim Prozessor und der Grafikeinheit auf AMD zurückgreifen wird und dazu eine modifizierten Llano-APU einsetzen soll. Wie nun aber die niederländischen Kollegen von PSX-Sense erfahren haben wollen, soll die APU auf den Codenamen "Liverpool" hören und ist somit ein bisher unbekannter Ableger.

Der Chip soll auf vier CPU-Kerne zurückgreifen können und dabei mit einem Takt von satten 3,2 GHz an den Start gehen. Die integrierte Grafikeinheit der APU hingegen soll mit 800 MHz arbeiten und dabei eine Rechenleistung von 1843 GFLOPS besitzen.

Die Größe des Arbeitsspeichers hingegen ist wohl noch nicht endgültig entschieden worden und soll zwischen 2,0 und 4,0 GB groß ausfallen. Des Weiteren gehört mindestens eine 320-GB-Festplatte sowie ein 16 GB Flash-Speicher zur Ausstattung. Die Bilddaten werden über eine HDMI-Schnittstelle in der Version 1.4 übertragen und das verbaute Laufwerk soll den Blu-ray-Standard unterstützen.

Details zum Verkaufspreis und einen Termin nannte die Webseite leider noch nicht.