Während Microsoft für die Xbox 360 auf eine AMD-GPU setzt, kommt in Sony PlayStation 3 ein NVIDIA-Grafikprozessor zum Einsatz.

Konsolen - Kommt die PlayStation 4 mit AMD- statt NVIDIA-GPU?

alle Bilderstrecken
Ein Mockup der PlayStation 4.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 75/811/81

Jetzt gibt es aber Gerüchte, dass auch Sony für die nächste Generation auf einen Pixelbeschleuniger von AMD zurückgreifen könnte.

Ein ehemaliger AMD-Mitarbeiter hat geäußert, dass AMD an einer GPU für die PlayStation 4 arbeitet. Er konnte allerdings weder technische Details noch konkrete Beweise für diese Behauptung liefern. Sollte sich diese Behauptung bestätigen, wäre es ein großer Erfolg für AMD - denn auch für die nächste Xbox und Nintendos Wii U ist wieder mit AMD-Hardware zu rechnen.

NVIDIA wäre dann im Konsolenmarkt außen vor. AMDs PC-Sparte würde wiederum zu Gute kommen, dass einmal für AMD-Hardware optimierte Titel auch besser portiert werden könnten.

Ganz ohne Nachteile für Konsumenten dürfte es aber nicht bleiben, wenn Sony den GPU-Zulieferer wirklich wechseln sollte. Es ist dann mit Problemen bei der Kompatibilität von PS3-Titeln zur neuen Konsole zu rechnen.