Das US-Marktforschungsunternehmen NPD Group hat die aktuellen Zahlen für den wichtigsten Markt für Konsolen und Handhelds bekannt gegeben. Und im Februar konnte sich nicht nur die PS4 wieder gegenüber der Xbox One behaupten, Nintendo konnte dank den Top-Spielen The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D und Monster Hunter 4: Ultimate einen satten Plus an 3DS-Verkäufen einfahren.

Konsolen - Hardware-Charts: 3DS dominiert den Februar dank Majora's Mask 3D und Monster Hunter 4

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKonsolen
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 81/821/82
Besonders die Limited Edition des New 3DS im Zelda Look und die Special Edition von Majora's Mask 3D waren vielerorts schnell ausverkauft
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der wichtigste Markt für Konsolen und Handhelds ist ein heiß umkämpftes Plaster. Die Ergebnisse auf dem US-Markt sind meistens auch ein Gradmesser für den Rest der Welt. Kein Wunder also, dass die Zahlen des Marktforschungsunternehmens NPD Group mit Interesse vernommen werden. Und die PS4 setzte sich auch im Februar wieder an die Spitze, nachdem sie die Krone bereits im Januar von der Xbox One zurückerobern konnte, die jene für zwei Monate hintereinander im November und Dezember für sich beanspruchte. Dennoch lief es auch für die Xbox One sehr gut. Die Verkäufe der Xbox One konnten sich gegenüber dem Vormonat um 84 Prozent steigern. Die Wii U konnte ebenfalls zulegen. Nintendo spricht von 20 Prozent gesteigerten Verkäufen gegenüber dem Vorjahr.

Interessanterweise wäre die Krone in Sachen Hardware-Verkäufe im Februar gar nicht an Sony gegangen, denn würde die NPD Group die Verkaufszahlen nicht nach stationären Konsolen und Handhelds aufteilen, würde eigentlich Nintendo den Monat dominieren. Die Veröffentlichung des New 3DS sowie die starken Spiele-Veröffentlichungen von The Legend of Zelda: Majora's Mask und Monster Hunter 4 Ultimate trugen dazu bei, dass sich der 3DS insgesamt nahezu 395.000 Mal verkaufen konnte. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein gigantisches Plus von über 90 Prozent. Kein Wunder, auch The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D nahm den ersten Platz ein - bei den Software-Charts. Mit rund 515.000 verkauften Exemplaren ist das Remake der schnellstverkaufte Zelda-Titel für ein Handheld. Von Monster Hunter 4 Ultimate gingen immer noch sagenhafte 290.000 Exemplare über den Ladentisch. Auch mit den Amiibos konnte Nintendo gute Gewinne einfahren. Die Figuren verkauften sich rund 3,5 Millionen Mal.

Und folgend die Top-10 der meistverkauften Spiele im Februar:

  1. The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D (New 3DS, 3DS & 2DS)
  2. Evolve (Xbox One, PS4, PC)
  3. Dying Light (Xbox One, PS4, PC)
  4. Call of Duty: Advanced Warfare (Xbox One, PS4, PC, PS3, Xbox 360)
  5. Grand Theft Auto V (Xbox One, PS4, PS3, Xbox 360)
  6. NBA 2K15 (Xbox One, PS4, PS3, Xbox 360)
  7. Dragon Ball: Xenoverse (Xbox One, PS4, PS3, Xbox 360)
  8. MineCraft (Xbox One, PS4, PS3, Xbox 360)
  9. The Order: 1886 (PS4)
  10. Monster Hunter 4 Ultimate (New 3DS, 3DS, 2DS)