Die Kickstarter-finanzierte Konsole Ouya ist gerade erst erschienen, da könnte diese Meldung bereits ihren, ohnehin von vielen erwarteten, frühen Tod bedeuten: Google entwickelt anscheinend eine eigene Android-Konsole.

Konsolen - Google entwickelt eigene Konsole

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuKonsolen
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 81/821/82
Bringt Google bald eine eigene Konsole heraus?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So habe eine Quelle, die mit der Sache vertraut sein soll, dem Wall Street Journal mitgeteilt, dass Google momentan an zwei Dingen arbeite: einmal an einer kostengünstigen Konsole und einmal an einer digitalen Smartwatch. Eines dieser Dinge werde noch in diesem Herbst veröffentlicht. Dabei gehe man davon aus, dass es sich um die Armbanduhr handeln werde, da Googles Smartwatch somit sogar noch vor Apples Smartwatch erscheinen würde.

Die Konsole soll dabei vom hauseigenen Betriebssystem Android angetrieben werden und soll von anderen Android-betriebenen Konsolen wie eben Ouya oder auch Gamestick inspiriert worden sein. Es könnte sich hierbei jedoch ebenfalls um eine Reaktion auf Apple handeln, denn bekanntermaßen heißt es, Apple wolle eine Konsole als Teil ihrer Apple-TV-Produktreihe einführen.

Mit der Entwicklung einer eigenen Konsole und einer Smartwatch wäre Google technisch auf gleicher Höhe mit Apple, was bei diesen Giganten mehr einer Prestige-Angelegenheit gleichkommen dürfte.

Für die etablierten Konsolenhersteller Sony, Microsoft und Nintendo dürfte sich mit dieser Ankündigung höchstwahrscheinlich nicht viel ändern. So scheint auch die Ouya jüngsten Berichten nach, kaum eine Konkurrenz darzustellen. Was die Ankündigung einer eigenen Android-Konsole allerdings für Ouya und Gamestick bedeutet, wird sich noch herausstellen müssen.