In diesen Tagen kündigte Dell mit dem XPS 730X einen weiteren Komplett-PC speziell für Gamer an. Laut der Pressemitteilung wird das neue Gerät von einem Intel Core i7 965 Extreme Edition, welcher mit einer Geschwindigkeit von 3,2 GHz arbeitet und über insgesamt vier Kerne verfügt, angetrieben. Ob Dell auch noch die kleineren Modelle der Serie anbieten wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar.

Auch beim Arbeitsspeicher ist die Auswahl nicht die größte. Derzeit lässt sich das System maximal mit einer Gesamtkapazität von 3 GB auswählen. Dabei setzt der Hersteller auf DDR3-1066-Triple-Channel-Speicher. Um die 3D-Beschleunigung kümmert sich wahlweise eine NVIDIA GeForce GTX 280 oder eine AMD Radeon HD4870 X2. Diesen zur Seite steht noch eine Festplattenkapazität von bis zu 2 TB im RAID-Verbund. Ansonsten spendierte Dell dem XPS 730X ein Blu-ray-Laufwerk und eine speziell für Gamer entwickelte LAN-Karte aus dem Hause KillerNIC.


Aufgrund der teilweise sehr hitzigen Hardware hat sich der US-Amerikanische PC-Spezialist dazu entschlossen, jeweils Prozessor und Chipsatz mit einer eingebauten Wasserkühlung zu kühlen. Als kleines Schmankerl verbaute Dell im Inneren des aus gebürstetem Aluminium bestehenden Gehäuses batteriebetriebene LEDs, welche bei geöffneter Seitenwand automatisch ausreichend Licht spendieren. Dies hat allerdings auch seinen Preis - wie bisher jedes Dell-XPS-System. So liegt der Einstiegspreis bei satten 3299 Euro.