Mit Kinect zeigte der US-Konzern Microsoft ein innovatives Bedienkonzept, welches vorerst nur der Xbox 360 vorbehalten war. Nun dringt die Steuerung auch in andere Bereiche. So entwickelt das Redmonder Unternehmen derzeit ein neues Werbeformat für Windows- und Xbox-User, das mit Kinect interagieren soll.

Das unter den Namen „NUads“ laufende Projekt ermögliche Werbetreibenden den Zugang zum heimischen Wohnzimmer. So soll die Steuerung beispielsweise erkennen, wie viele Personen sich derzeit im Raum aufhalten und den Werbespot ansehen.

Auch das Interesse der Zuschauer könne analysiert und anschließend zur individuellen Anpassung der Werbung genutzt werden. Des Weiteren sei durch einfache Gesten die direkte Ansteuerung von Inhalten in Werbespots möglich. Auch die Option zur Verbreitung der jeweiligen Werbesequenz über ein soziales Netzwerk sei fester Bestandteil der Technik.

Zum Thema Datenschutz gab Microsoft gegenüber CNet bekannt, dass man sehr auf die Privatsphäre der Nutzer achten werde. Daten von Xbox Live seien demnach nicht für Werbezwecke bestimmt - darunter falle auch NUads.

Ein weiteres Video