Apple hat ein Update für iTunes veröffentlicht, welches "viele wichtige Fehlerbehebungen" beinhaltet. Apple gibt an, dass "ältere Versionen einiger inkompatibler Plug-Ins von Drittherstellern" deaktiviert wurden und "Leistungsproblem beim ersten Synchronisieren mancher Geräte" beseitigt wurden. Das Update ist wie immer über die Softwareaktualisierung verfügbar oder als Direkt-Download bei Apple. iTunes 9.2.1 enthält viele wichtige Fehlerbehebungen, einschließlich:

- Deaktiviert ältere Versionen einiger inkompatibler Plug-Ins von Drittherstellern
- Behebt geringfügige Probleme beim Drag&Drop von Objekten
- Behebt ein Leistungsproblem beim ersten Synchronisieren mancher Geräte mit iTunes 9.2
- Behebt ein Problem bei der Aktualisierung auf iOS 4 für iPhones oder iPod touches mit verschlüsselten Backups
- Behebt andere Probleme, die die Stabilität und Leistung beeinträchtigt haben.

iTunes - Version 9.2.1 behebt Bugs und aktualisiert iPad

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuiTunes
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 12/131/13
iTunes wird dank des Updates etwas stabiler.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zudem haben T-Mobile und Vodafone ihre Netzbetriebereinstellungen auf Version 6.2 aktualisiert. Somit ist es nun auch mögliche die jeweilige Multi-SIM im iPad zu betreiben, ohne dabei auf der Mutter-SIM, die beispielsweise im iPhone steckt, nicht für Anrufer erreichbar zu sein. Das neue Carrier-Profil Telekom.de 6.2 und Vodafone 6.2 setzt iOS 3.2.1 voraus, lässt sich über Umwege aber auch auf bisher nicht aktualisierten iPads mit iOS 3.2 installieren. iBooks für das iPhone und iPad hat ebenfalls ein Update erfahren.

Folge Punkte gibt Apple an:

- Durch Doppeltippen auf ein Bild im Buch erscheint eine Detailansicht
- Lesevergnügen mit Audio- und Videoeindrücken.
- Deutliche Leistungsverbesserungen beim Lesen von PDFs.
- Nachschlagefunktion für englische Wörter in Büchern verschiedener Sprachen - verfügbar.
- Beheben eines Problems, aufgrund dessen einige Bücher evtl. nicht komplett geladen wurden.
- Viele Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen.