Knapp fünf Monate nachdem Apple den Startschuss für Serien im deutschen iTunes Store gegeben hat, soll man laut der WirtschaftsWoche ab der kommenden Woche nun endlich auch Kinofilme leihen und kaufen können. Darüber hinaus sollen zum Jahresende auch High-Definition-Inhalte folgen.

Leider gibt es derzeit noch mehr offene Fragen als Antworten. Wahrscheinlich ist aber, dass sich Apple an seinem amerikanischen Angebot orientieren wird. Konkret würde dies bedeuten, dass man die geliehenen Filme bis zu 30 Tage nach dem Download anschauen kann. Wurde der Film allerdings einmal gestartet, verbleiben bis Verfall 24 Stunden. Man tritt mit diesem Schritt in direkte Konkurrenz zu Maxdome und Videoload, die sich de facto den deutschen Markt aufteilen.

Passend dazu vermeldete Hollywood Reporter, dass NBC Universal seit dem Wiedereinstieg in iTunes vor gut zwölf Tagen über eine Million Serien absetzen konnte. Zwar fallen darunter auch die kostenlos zur Verfügung gestellten Folgen, dennoch sind die Downloadzahlen für den kurzen Zeitraum mehr als beachtlich.