Nachdem Apple via Pressemitteilung die Highlights der kommenden WWDC bekannt gab, kochte in den letzten Tagen wieder einmal mehr die Gerüchteküche zur nächsten iPhone-Generation über. Demnach soll zunächst ein überarbeitetes iPhone 4S auf den Markt kommen, gefolgt von einem von Grund auf erneuertem iPhone 5 im kommenden Jahr.

Kommt nach dem iPhone 4 nur eine Art iPhone 4S?

Die nächste Generation soll jedenfalls mit Apples A5-Chip bestückt sein, der die Rechenleistung des Smartphones weiter verbessern soll. Ob allerdings nur eine Single-Core-Variante oder gar eine Dual-Core-Version zum Einsatz kommen wird, ist nicht bekannt.

Weiter im Gespräch sind eine 8-Megapixel-Kamera und drei bis vier Mobilfunk-Antennen. Das iPhone 4S soll nämlich auf dem gesamten Globus eingesetzt werden können - egal ob im hierzulande genutzten GSM- oder im konkurrierendem CDMA-Netz in den USA. Auch auf einen SIM-Kartenschacht soll Apple nun endgültig verzichtet und einen SIM-Chip fest in der Hardware angebracht haben.

Entgegen der letzten Gerüchte rechnet man jetzt mit einem offiziellen Marktstart des iPhone 4S Ende Juli bzw. erst Anfang August. Vielleicht wird es schon am kommenden Montag, dem Start der WWDC 2011, vorgestellt?