Es ist nicht mehr ganz eine Woche hin bis zur Keynote der WWDC und die Gerüchteküche dreht bereits auf Hochtouren. Der Nachfolger des iPhone 3G wird erwartet, neben den aus der Firmware 3.0 bereits bekannten Neuerungen ging die Internetgemeinde erst davon aus, dass sich optisch recht wenig verändern wird. Nun tauchen immer wieder neue Bilder auf, die ein doch deutlich verändertes iPhone zeigen. Dies geht von einer veränderten Position des Ein/Ausschalters bis hin zu einem größeren Display.

iPhone 3GS - Neue Bilder vom kommenden iPhone?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 17/191/19
Erst beim genauen Hinschauen zu sehen: Der Ein-/Ausschalter ist woanders.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dieses Bild stammt aus italienischen Quellen und soll von eine Werbeprospekt abfotografiert sein. Zu sehen ist, dass der Ein/Ausschalter auf der Oberseite von rechts nach links gewandert ist. An der Unterseite ist der Kopfhöreranschluss zu sehen, der nun nicht mehr oben untergebracht zu sein scheint. Grund für die veränderten Positionen könnte entweder eine Auslöser auf der Oberseite sein oder aber Aufgrund des Einsatzes einer verbesserten Kamera war nicht mehr genügend Platz um den Kopfhöreranschluss an dieser Stelle beizubehalten. Die Rückseite scheint immer noch glänzend zu sein, ob es sich bei dem Apfel um einen beleuchteten handelt oder aber die Überbelichtung der Grund für das hellen scheinen ist, bleibt unklar.

iPhone 3GS - Neue Bilder vom kommenden iPhone?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 17/191/19
Noch eien Möglichkeit: flacher und mit größerem Display.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ebenfalls heute aufgetaucht ist dieses Bild aus französischen Quellen. Zu sehen ist ein mögliches iPhone, welches deutlich flacher ist, die Displaygröße hat sich aber erhöht. Der Lautsprecher für das Ohr ist daher ganz an die obere Kante gerückt, der Home-Button musste ebenso nach unten hin Platz machen. Die Rückseite zeigt sich in einem matten schwarz, der Apfel bleibt silber glänzend.

Über den Wahrheitsgehalt beider Bilder lassen sich nur schwer Aussagen treffen, Spätestens am Montag-Abend aber wissen wir mehr.