Seit Jahren wird über das Ende der Exklusivbindung des iPhones bei der Deutschen Telekom spekuliert. Jetzt scheinen sich die Anzeichen erneut zu verdichten, denn das Wall Street Journal hat einen Bericht veröffentlicht, nachdem die Telekom in Deutschland den exklusiven Vertrieb des iPhones schon im Herbst diesen Jahres verliert.

Offiziell gibt es das iPhone in Deutschland immer noch exklusiv bei der Telekom.

Apple soll sich schon in Gesprächen mit Vodafone und O2 befinden, die allerdings auch schon in der Vergangenheit stattgefunden haben dürften. Noch soll hier allerdings keine Einigung erreicht worden sein. Zuletzt zeigte sich die Deutsche Telekom nicht sehr glücklich über die Liefersituation des iPhone 4.

"Wir haben zehntausende Vorbestellungen für die Geräte. Ohne Lieferverzögerungen hätten wir viel mehr iPhone-Verträge abschließen können." Der 3-Jahres-Vertrag zwischen Apple und der Deutschen Telekom läuft angeblich am 9. November aus. Apple will diesen nicht verlängern und so könnte uns bald auch in Deutschland nicht nur ein Wettbewerb um die iPhone-Kunden ins Haus stehen, sondern auch gleich vertrags- und netzfreie Geräte.