In den letzten Tagen überhäuften sich die Gerüchte um die kommende iPhone-Generation. Erst gestern konnten wir einen vermeintlichen Prototypen und Mockups zeigen, die die Wartezeit auf Apples neustes Smartphone verkürzen sollten.

iPhone - Gerüchteküche: iPhone 4GS in China gesichtet, iPhone 5 ausgepackt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuiPhone
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 211/2121/212
Das Bild ist weniger aussagekräftig, viel interessanter aber ist das Video, in dem auch der größere Bilschirm zu sehen ist
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Heute gibt es erneut etwas zu berichten. Demnach soll jetzt in China ein iPhone 4GS aufgetaucht sein. Rein äußerlich hat sich im Vergleich zum iPhone 4 nicht viel getan, zumindest ist auf dem Foto, welches den Mutebutton und die Lautstärkeregler zeigt, nichts Neues zu erkennen.

Schon beim Wechsel vom iPhone 3G auf das iPhone 3GS blieb das Äußere gleich, nur die Inneren Werte wurden etwas aufgemöbelt. So soll es auch beim iPhone 4GS sein. Demnach soll das chinesische iPhone 4GS sowohl im CDMA-, als auch GSM-Netz funken und mit einer schnelleren Hardware sowie einer besseren Fotokamera ausgestattet sein. Nähere Details rückte man hierzu allerdings noch nicht heraus. Gerüchte sprechen von einem 8-Megapixel-Modell und Apples A5-Chip.

Ein ganz anderes iPhone halten die Jungs von Zagg, einem Zubehörhersteller, in der Hand. Sie packen ein vermeintlich echtes iPhone 5 aus, nennen aber keine weiteren Details. Die Rückseite des Geräts erinnert allerdings an die der dritten Generation, während das Display etwas größer ausgefallen ist.

Die Verpackung lässt allerdings an iPhone-2-Zeiten erinnern. Ob irgendein hier aufgezeigtes Smartphone doch ein Fünkchen Wahrheit bereithält, wird die Zeit zeigen müssen. Anfang Oktober soll es losgehen.